Störenfried


Störenfried
stören:
Mhd. stœ̄ren, ahd. stōr‹r›en, niederl. storen bedeuteten ursprünglich »verwirren, zerstreuen, vernichten« und stehen im Ablaut zu mhd. stürn »stochern, antreiben«, engl. to stir »aufrühren«. Weiterhin verwandt sind aisl. styrr »Tumult, Kampf« und wohl auch das unter Sturm behandelte Substantiv. Außergerm. Beziehungen der Wortgruppe sind nicht gesichert. – Präfixbildungen: entstören »Störungen ‹des Funkempfangs›, etwas als Störungsquelle beseitigen« (1. Hälfte des 20. Jh.s); verstört »verwirrt« (16. Jh.; eigentlich 2. Part. zu dem heute veralteten verstörenmhd. verstœ̄ren »vertreiben; beunruhigen, verwirren; vernichten«›) und zerstören »verwüsten, vernichten« (mhd. zerstœ̄ren), dazu Zerstörer (spätmhd. zerstœ̄rer; seit dem 19. Jh. Bezeichnung eines schnellen Kriegsschiffstyps). Beachte noch die Zusammenrückung Störenfried (16. Jh.; eigentlich »‹ich› störe den Frieden«).

Das Herkunftswörterbuch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Störenfried — Sm std. (16. Jh.) Stammwort. Satzname Störe den Frieden . ✎ Röhrich 3 (1992), 1564. deutsch s. stören, s. Frieden …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Störenfried — Eindringling, Fremdkörper, Randalierer, Randaliererin, Ruhestörer, Ruhestörerin; (bildungsspr.): Provokateur, Provokateurin; (abwertend): Rowdy, Unruhestifter, Unruhestifterin; (ugs. abwertend): Krawallmacher, Krawallmacherin; (salopp abwertend) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Störenfried — Einen Störenfried loswerden (hinauswerfen, verscheuchen): sich von einem permanenten Unruhestifter befreien. ›Störenfried‹ ist seit dem 16. Jahrhundert als Satzname ›Störe den Frieden‹ bezeugt und bezeichnet den, der wiederholt Eintracht, Ruhe… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Störenfried — der Störenfried, e (Aufbaustufe) jmd., der andere Menschen absichtlich stört Synonyme: Ruhestörer, Unruhestifter Beispiel: Der Vortragende hat den Störenfried zurechtgewiesen …   Extremes Deutsch

  • Störenfried — * Er ist ein Störenfried …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Störenfried — Nervensäge (umgangssprachlich); Quälgeist; Ruhestörer; Plagegeist; Nervtöter; Störer * * * Stö|ren|fried 〈m. 1〉 jmd., der andere, die Eintracht anderer dauernd stört * * * Stö|ren|fried, der; [e]s, e [Satzwort, eigtl. = ( …   Universal-Lexikon

  • Störenfried — Stö̲·ren·fried der; (e)s, e; gespr; jemand, der andere Leute dauernd mit Absicht stört (2) …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Störenfried — Stö|ren|fried, der; [e]s, e (abwertend) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Der Störenfried — Filmdaten Originaltitel Der Störenfried Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Störer — Störenfried * * * Stö|rer, der; s, : jmd., der ↑ stört (1, 2). * * * Störer,   Recht: eine Person, die für eine Störung verantwortlich ist, sei es, dass sie die Störung willentlich herbeiführt, sei es, dass sich diese in zurechenbarer Weise… …   Universal-Lexikon